Verlinke zu Filmen und Serien ganz einfach mit dem Kürzel ST1, ST2 usw. und TOS, TNG, DSN, VOY, ENT, DSC - z.B. so: %DSC%

Allgemeine Grammatikfragen und Probleme

Die Feinheiten der klingonischen Sprache haben zu hunderten Fragen geführt, die in der Mailingliste des KLI diskutiert wurden. Einige dieser Fragen scheinen öfter gestellt zu werden als andere. Dies ist eine Sammlung der am meisten gestellten Fragen, die in der Mailingliste gestellt und beantwortet wurden.

Das "Katze im Hut"-Problem

Das sogenannte "Katze im Hut"-Problem wurde zuerst von Beginners Grammarian Rich Yampell (besser bekannt als Captain Krankor) vor vielen Jahren vorgeschlagen und wurde seitdem viele Male angesprochen. Auf Deutsch ist es zulässig, Die Katze in dem Hut kommt zurück zu sagen, wobei das Wort in für das steht, was man als Verb-Phrase annehmen könnte. Captain Krankor fragte sich, ob eine Konstruktion wie mIvDaq yIH das Tribble in dem Helm verständlich sein könnte, oder sogar zulässig.

Die Lösung für dieses Problem:
mIvDaq yIH das Tribble in dem Helm ist im Klingonischen nicht zulässig. Nach dem TKD kann das erste Nomen einer Nomen-Nomen-Konstruktion kein Typ-5-Suffix tragen. Auf dem Bird Of Prey Poster erscheint die Phrase telDaq wovmoHwI'mey Flügellichter, eine offensichtliche Verletzung dieser Regel. Das könnte einen simpler Fehler im Canon sein: eine normale Nomen-Nomen-Kostruktion tel wovmoHwI'mey hätte in diesem Fall genügt. Das Problem verschwindet, wenn man telDaq als Zusammensetzung von "Flügel-Position" statt als Nomen als -Daq -Suffix interpretiert. In jedem Fall ist keine perfekte Entsprechung im Deutschen vorhanden.

Die Phrase ghe''orDaq luSpet ein schwarzes Loch in Gre'thor (PK) wird ebenfalls manchmal als Gegenbeispiel zitiert, aber dies ist in der Tat ein Teil des Satzes ghe''orDaq luSpet 'oH DaqlIj'e' Dein Platz ist ein schwarzes Loch in Gre'thor, was hervorragend akzeptables Klingonisch ist, obwohl dies von der Übersetzung verschleiert wird. Hier funktioniert ghe''orDaq als normales Nomen.

Nebenbei bemerkt scheint im Deutschen die Präposition in ein Ersatz für einen längeren Nebensatz zu sein: In Wahrheit ist das, was wir sagen wollen, die Katze, die in dem Hut ist, oder sogar die Katze, die den Hut trägt.

Also heißt die Katze, die den Hut trägt: mIv tuQbogh vIghro''e'

Frage als Objekt

Siehe Hauptartikel MOVED TO... Frage als Objekt

"Der Elefant, den ich in meinem Schlafanzug erschossen habe"-Problem

Eher eine Zweideutigkeit als ein Problem ist das "Der Elefant, den ich in meinem Schlafanzug erschossen habe"-Problem ein Thema mit der Interpretation von Sätze, die Elementen mit der Endung -Daq beinhalten. Der Name dieses Problems stammt aus einem alten Groucho Marx-Witz, der diese Zweideutigkeit missbraucht, die auch im Deutschen existiert: Gestern habe ich einen Elefanten in meinem Schlafanzug erschossen. Wie er dort hineinkam, weiß ich nicht.

Das klingonische Äquivalent - wa'Hu' nIvnavwIjDaq mIl'oD vIHoHta'. qatlh nIvnavwIj tuQ? jISovbe'. - demostriert das Problem: Wir wissen nicht, ob der Sprecher oder der Säbelbär den Schlafanzug getragen hat, solange der Kontext diese Zweideutigkeit nicht auflöst.

Die Lösung für dieses Problem:
Wenn man Sätze schreibt, bei denen die Interpretation ein Problem darstellen könnte, sollte man die Zweideutigkeiten auflösen, entweder durch die Umstellung des Satzes oder durch einen geeigneten Kontext (solange die Zweideutigkeit nicht das ist, was man sucht, wie in dem Witz oben). Das Auflösen der Zweideutigkeiten sollte normalerweise kein Problem darstellen, solange die nichtgewollte zweite Bedeutung niemanden beleidigt. Es macht sehr wenig Sinn für einen Säbelbären, einen Schlafanzug zu tragen, zum Beispiel.

Versuche wa'Hu' nIvnavwIj vItuQtaHvIS mIl'oD vIHoHta' als Umstellung oder, als Beispiel für die Auflösung der Mehrdeutigkeit durch den Kontext, wa'Hu' nIvnavwIjDaq mIl'oD vIHoHta' ghIq nIvnavwIj vItuQHa'. Normalerweise sollte der Kontext die Bedeutungen sehr gut klarstellen. Das Problem scheint immer dann aufzutauchen, wenn Leute eigenständige Sätze übersetzen möchten statt den Text als Ganzes.

Relativsätze: Welche Möglichkeiten?

Aus einem bestimmten Grund erscheinen Relativsätze in einigen der eher bizarren Konstruktionen im klingonischen Canon. Zwei Beispiele aus dem Canon von offensichtlich nicht erlaubten Wendungen werden häufig in Diskussionen in der Liste herangezogen: Dajatlhbogh vIyajbe' Ich verstehe nicht, was du gerade gesagt hast (KCD) yoHbogh matlhbogh je SuvwI' der Krieger tapfer und wahrhaftig (The Warriors' Anthem)

Während der erste Satz nicht wirklich im KCD-Programm verwendet wurde, wurde der Satz aufgenommen und von Marc Okrand gesprochen, also wird er von den Meisten als Teil des Canons angesehen. Der zweite Satz ist ein Teil des "Warriors' Anthem", das von Okrand in das Klingonische übersetzt wurde und demnach auch Teil des Canon ist. Das Problem liegt hier im Fehlen des Haupt-Nomens in beiden Relativsätzen. Im ersten Fall scheint das Hauptverb - vIyajbe' - von seinem Objekt her mit einem Nomen zu korrelieren, das ganz einfach nicht existiert; im zweiten Fall scheint die Konjunktion je zwei Relativsätze auf eine Art zu verbinden, die normalerweise Nomen vorenthalten ist.

Die Lösung für dieses Problem:
yoHbogh matlhbogh je SuvwI': Auch wenn es etwas hinterhältig ist können wir sagen, dass dieses Konstrukt vielleicht entweder eine ältere Form des Klingonischen ist - viele Rituale zum Krieg werden mit no' Hol in Verbindung gebracht - oder künstlerische Freiheit, da die Betonung von yoHbogh matlhbogh je SuvwI' (Betonung: HTHTHTH) sich besser anhört als yoHbogh SuvwI' 'ej matlhbogh (Betonung: HTTHHHT). Dajatlhbogh vIyajbe': Damit ist schwieriger umzugehen. Es ist das einzige Beispiel eines sogenannten kopflosen Relativsatzes im gesamten klingonischen Canon. vIyajbe' scheint mit einem Verb zu korrelieren, unmöglich in normalem Klingonisch. Im Canon-Satz SuDbogh Dargh 'ej wovbogh Tee, der SuD und hell ist, scheint wovbogh auf den ersten Blick auch ein kopfloser Relativsatz zu sein. Aber dieses Konstrukt kann auftreten, weil sich beide Sätze auf einen Kopf beziehen, der nach der Definition entweder als Teil des ersten Satzes (wie in SuDbogh Dargh 'ej wovbogh) oder des zweiten (wie in einem anderen Satz aus KCD, romuluSngan Sambogh 'ej HoHbogh nejwI' Romulanische Jäger-Killer-Probe) erscheinen muss.

Beide Konstruktionen sollten vielleicht umgestellt werden bis mehr über das Phänomen von Relativsätzen als Nominalen bekannt ist. Es mag weise erscheinen zu wissen wie diese Arten von Sätzen interpretiert werden; aber auch wenn sie beide als canonisch angesehen werden sind sie so selten, dass man zumindest die Augenbrauen hochzieht und das soltle vermieden werden. Dies sind ein paar mögliche Umstellungen: yoHbogh matlhbogh je SuvwI' wird yoHbogh SuvwI' 'ej matlhbogh; Dajatlhbogh vIyajbe' könnte mu'tlhegh Dajatlhbogh vIyajbe' or even nuqjatlh? qayajbe' werden.

Ich muss bauen - vIchenmoHnIS

Die Reihenfolge der Verb-Suffixe im Klingonischen ist eine Quelle der Frustration für mehrere Anfänger, die so etwas wie "Ich muss es bauen", es aber nicht direkt übersetzen können aufgrund der Einschränkungen der Suffix-Reihenfolge. Dies führt oftmals zu Fragen über die Möglichkeit von, zum Beispiel, ?vIchenmoHnIS.

Die Lösung für dieses Problem:
Da -nIS vom Typ 2 ist und -moH vom Typ 4, ist vIchenmoHnIS in der klingonischen Grammatik nicht erlaubt, Ende. Das geht nicht. Das wäre genauso wie "Läufser" als Genetiv für "Läufer" im Deutschen zu nehmen: -er kommen vor -s, nicht danach.

Wie gesagt hat Okrand in einer Nachricht an die Mailingliste angemerkt (es kann hier nicht gezeigt werden), dass das Wort quvmoH'egh er/sie ehrt sich selber so verstanden wurde, als ob -moH Teil der Wurzel oder sogar ein Rover wäre. Er fährt fort, indem er sagt, dass das eine bekannte Verletzung der Regeln ist, die oft für rhetorische Zwecke eingesetzt wird.

Wenn man die Rover außen vor lässt scheint es so zu sein, dass die meisten Klingonischen Suffixe in jeder Reihenfolge interpretiert werden können: vIqIpchoHlaH Ich beginne in der Lage zu sein ihn zu schlagen, Ich bin fähig zu beginnen ihn zu schlagen. Das verursacht Probleme, wenn jemand das Konstrukt wie in maleghchuqqangqa'moHlaHbejtaHvIS verwendet, aber der Kontext kann normalerweise die Reihenfolge klarstellen und kürzere Wörter haben wahrscheinlich nur zwei oder drei Lesarten, auch wenn der Kontext nicht vorhanden ist.

In Anbetracht dessen heißt Ich muss bauen übersetzt vIchennISmoH.

Mehrere Adjektive

Ein häufiger Anfängerfehler ist es, mehrere Adjektive auf das selbe Nomen zu stapeln. Da wir auf Deutsch sagen können "Bär im großen blauen Haus" nehmen sie an, das wir auf Klingonisch in der Lage sein sollten, ?qach tIn SuD Dabbogh mIl'oD zu sagen.

Die Lösung für dieses Problem:
Mehrere Adjektive werden in der klingonischen Grammatik als nicht erlaubt angesehen; qach tIn SuD ist unmöglich, wie in KGT durch den Gebrauch von SuD 'ej wov für eine helle, gelbe Farbe zu sehen ist statt durch SuD wov: SuDbogh Dargh 'ej wovbogh, gelber Tee (wörtlich: Tee, der SuD ist und der hell ist).

Ein Weg um etwas zu schummeln und ganz einfach zwei Adjektive für ein Nomen zu verwenden könnte es sein, ein Nomen mit einem adjektivischen Verb als Kopf eines Relativsatzes zu nutzen: Doqbogh HIvje' tIn, die großer rote Tassep (wörtlich die große Tasse, die rot ist). Der Canon liefert und etwas Analoges, indem er ein nicht-statisches Verb in einem Relativsatz verwendet: yIntaHbogh Soj tlhol _rohes Essen, das immer noch lebendig ist (SkyBoxCards-Karte 21). Hier sind also zwei Möglichkeiten, großes, blaues Haus zu übersetzen:

Die erste Methode, die canonisch und vom KGT gebilligt ist ergibt SuDbogh qach 'ej tInbogh (der SuDbogh 'ej tInbogh qach), Gebäude, das SuD ist und das groß ist. Die zweite Methode, die nicht strikt canonisch ist, aber anscheinend keine regeln bricht ergibt SuDbogh qach tIn, großes Gebäude, das SuD ist.

Viele weitere Fragen über Grammatik konnte Terrence Donnellys (ter'eS) Grammar Addendum-Website beantworten, die leider mittlerweile offline ist. Außerdem können viele Übersetzungsprobleme und eigenwillige Verwendungen auf d'Armond Speers' (Holtej) tlhIngan-Hol FAQ-Site gefunden werden (1).

Du kannst gerne weitere Probleme und Themen hinzufügen, die du hier besprochen sehen möchtest.

1 : (en) http://www.speers.nu/Holtej/klingon/faq.htm

Kategorie: Grammatik    Letzte Bearbeitung: 08 Apr 2016, durch MarcZankl    Erstellt: 28 Aug 2015 durch MarcZankl


History: r7 < r6 < r5 < r4 - View wiki text


WörterOhneBedeutung
In der Liste der möglichen Kombinationen (siehe Phonologie des Klingonischen ...
Vergleiche
Vergleiche werden im Kapitel 6.6 des TKD beschrieben. Komparativ Mit ...
QonoSQonoS06
'upSalaDaq qonta' maHvatlh, qa'naQ je. (geschrieben von Zrajm C. Akfohg ...

Wochentag:
Heute ist jaj wa'


starred Zufälliger Artikel


  • Search

Andere Sprachen:

flag_en.png English
flag_de.png Deutsch
flag_nl.png Nederlands
flag_fr.png Create New Topic

Das Wiki auf Facebook:

 
Klingonisch-Wiki - Lernst du noch oder sprichst du schon?

All text is available under the terms of a Creative Commons License.
Star Trek™, Klingon™ and related names are trademarks of CBS Corporation and Paramount Pictures, and are used under "fair use" guidelines.