Gorkon

Gorkon war ein prominenter klingonischer Politiker im späten 23. Jahrhundert. Die klingonische Schreibweise seines Namens lautet ghorqon.

Leben

Gorkon, Sohn von Toq, vom Haus von Makok, war 2293 Kanzler als der klingonische Mond Praxis explodierte. Mit einem ins Chaos versunkenem Imperium suchte Gorkon Frieden mit der Föderation. Auf dem Weg zu den Friedensverhandlungen auf der Erde wurde Gorkon von einem Team von Attentätern ermordet, bestehend aus einer Verschwörung von Mitgliedern der Föderation, Klingonen und Romulanern. Seine Tochter Azetbur folgte ihm in der Position als Kanzler nach und übernahm die Friedensverhandlungen(1).

Während eines Abendessens an Bord der Enterprise, behauptete Gorkon: "Sie können Shakespeare erst wirklich genießen, wenn sie ihn im klingonischen Original gelesen haben."

Hintergrundinformationen

David Warner spielte die Rolle des Gorkon in ST6.

Dem Audiokommentar auf der Blu-Ray zu ST6 zufolge ist der Name Gorkon an den Namen des ehemaligen Präsidenten der Sowjetunion und Friedensnobelpreisträgers Michail Sergejewitsch Gorbatschow angelehnt.

Siehe auch

Einzelnachweise

1 : Star Trek VI: The Undiscovered Country

Weblinks

Kategorie: StarTrek    Letzte Bearbeitung: 28 Dec 2015, durch MarcZankl    Erstellt: 04 Mar 2015 durch DirkSchlSser


History: r5 < r4 < r3 < r2 - View wiki text
 
Das Klingonisch-Wiki ist ein Projekt des Deutschen Klingonisch-Instituts. Alle inhalte werden zu edukativen Zwecken dargestellt Zwecks Förderung der klingonischen Sprache und dienen zur Unterstützung in Kombination mt den bekannten offiziellen Werken zum Thema. Die Begriffe Star Trek™ und Klingon™ sind Eigentum von CBS Studios Inc. und Paramount Pictures.