Interstellar Language School

Die Interstellar Language School (abgekürzt ILS, klingonische Eigenbezeichnung Hovmey joj Hol DuSaQ) wurde 1994 von Glen Proechel(1) gegründet, ist allerdings mittlerweile nicht mehr aktiv. Ihr Gründer war nicht mit der Politik des KLI einverstanden, in Bezug auf die klingonische Sprache während der Übersetzung der Bibel und des Hamlet. Er entschied sich daher, sein eigenes Projekt zu starten.(2).

Der Einsatzauftrag des ILS war:
"Das Unterrichten und den Gebrauch von tlhIngan Hol zu unterstützen, die auch als die außerirdische Sprache und die Sprache der Krieger bekannt ist und von den Paramount-Studios und ihrer Tochtergesellschaften (einschließlich Pocket Books) offiziell als Klingonische Sprache bezeichnet wird."

Einzelnachweise

1 : Klingon and Esperanto: The Odd Couple?, von Glen Proechel, in "Esperanto U.S.A.", veröffentlicht 1994

2 : Arika Okrent, In the Land of Invented Languages, S. 279

Weblinks

  • qIb HeHDaq, eine Internetausgabe der Zeitschrift der Interstellar Language School
Kategorie: Allgemein    Letzte Bearbeitung: 10 Dec 2016, durch KlingonTeacher    Erstellt: 08 May 2015 durch RejutkaLupex


History: r5 < r4 < r3 < r2 - View wiki text
 
Das Klingonisch-Wiki ist ein Projekt des Deutschen Klingonisch-Instituts. Alle inhalte werden zu edukativen Zwecken dargestellt Zwecks Förderung der klingonischen Sprache und dienen zur Unterstützung in Kombination mt den bekannten offiziellen Werken zum Thema. Die Begriffe Star Trek™ und Klingon™ sind Eigentum von CBS Studios Inc. und Paramount Pictures.