Verlinke zu Filmen und Serien ganz einfach mit dem Kürzel ST1, ST2 usw. und TOS, TNG, DSN, VOY, ENT, DSC - z.B. so: %DSC%

Interstellar Language School

Die Interstellar Language School (abgekürzt ILS, klingonische Eigenbezeichnung Hovmey joj Hol DuSaQ) wurde 1994 von Glen Proechel(1) gegründet, ist allerdings mittlerweile nicht mehr aktiv. Ihr Gründer war nicht mit der Politik des KLI einverstanden, in Bezug auf die klingonische Sprache während der Übersetzung der Bibel und des Hamlet. Er entschied sich daher, sein eigenes Projekt zu starten.(2).

Der Einsatzauftrag des ILS war:
"Das Unterrichten und den Gebrauch von tlhIngan Hol zu unterstützen, die auch als die außerirdische Sprache und die Sprache der Krieger bekannt ist und von den Paramount-Studios und ihrer Tochtergesellschaften (einschließlich Pocket Books) offiziell als Klingonische Sprache bezeichnet wird."

Einzelnachweise

1 : Klingon and Esperanto: The Odd Couple?, von Glen Proechel, in "Esperanto U.S.A.", veröffentlicht 1994

2 : Arika Okrent, In the Land of Invented Languages, S. 279

Weblinks

  • qIb HeHDaq, eine Internetausgabe der Zeitschrift der Interstellar Language School
Kategorie: Allgemein    Letzte Bearbeitung: 10 Dec 2016, durch KlingonTeacher    Erstellt: 08 May 2015 durch RejutkaLupex


History: r5 < r4 < r3 < r2 - View wiki text


RichYampell
Rich Yampell ist ein sehr erfahrener Klingonist und einer der ersten ...
Wikibooks
Wikibooks ist eine offene Plattform, die verschiedene Bücher bereitstellt ...
RoundTable
Der KLI Round Table (Runder Tisch) ist eine wiederkehrende Rubrik in ...

Wochentag:
Heute ist ghInjaj


starred Zufälliger Artikel


  • Search

Andere Sprachen:

flag_en.png English
flag_de.png Deutsch
flag_nl.png Create New Topic
flag_fr.png Create New Topic

Das Wiki auf Facebook:

 
Klingonisch-Wiki - Lernst du noch oder sprichst du schon?

All text is available under the terms of a Creative Commons License.
Star Trek™, Klingon™ and related names are trademarks of CBS Corporation and Paramount Pictures, and are used under "fair use" guidelines.