Verlinke zu Filmen und Serien ganz einfach mit dem Kürzel ST1, ST2 usw. und TOS, TNG, DSN, VOY, ENT, DSC - z.B. so: %DSC%

Häufig gestellte Fragen zur Mailingliste

ANMERKUNG: Diese Seite wurde von der FAQ-Seite des KLI entnommen, adaptiert und übersetzt. Das Original ist unter http://higbee.cots.net/Holtej/klingon/faq.htm zu finden und wurde zuletzt im Jahre 2005 aktualisiert, wohingegen diese Seite hier öfter aktualisiert wird und daher auch neue Antworten und aktualisierte Weblinks enthält.

Dies ist eine Sammlung von Häufig gestellten Fragen (FAQ, engl. frequently asked questions) für die offizielle Mailingliste des Klingon Language Institute, genannt tlhIngan-Hol. Wenn du eine Frage zur Sprache zur Sprache oder der Liste hast, ist dies hier der erste Ort, um nach einer Antwort zu suchen. Es ist nicht dafür gedacht, um Leute von einer Diskussion über die Sprache auf der Liste abzuhalten; in der Tat ist dieser Artikel dafür gedacht, eine solche Diskussion zu unterstützen, indem sie dafür sorgt, dass wir alle denselben Hintergrund und das Verständnis von den Dingen haben, mit denen wir uns beschäftigen. Diese häufig gestellten Fragen sind nicht das Werk einer einzelnen Person; alle unsere Stimmen sind hier repräsentiert, entweder durch direkte Zitate oder durch die Entwicklung des Verständnisses (oder zumindest der Artikulation) der Fragen, das wir annehmen.

Inhaltsverzeichnis:

1.1 Ursprung dieser FAQ

Diese FAQ wurden 2001 zusammengestellt und bis 2005 von d'Armond Speers (Holtej) gepflegt:
Ich habe mich entschlossen, diese FAQ zusammenzustellen, nicht für meine persönliche Glorie und Ehre, sondern zum Vorteil all derer, die das Interesse an der Sprache der Klingonen teilen. Ich bin nicht so verrückt zu glauben, dass ich das Recht oder die Fähigkeit dazu habe, alle diese Fragen zu beantworten, und ich versuche auch nicht, eine Antwort für all diese Fragen zu geben. Die Antworten, die hier gegeben werden, sind fast immer von Mitgliedern der tlhIngan-Hol-Mailingliste zitiert, die sich teilweise (meines Erachtens) sehr klar ausgedrückt haben, wenn es um eine einzelne Eigenschaft der Sprache geht. Der Autor wird jeweils genannt. Auf diese Weise können dieses FAQ als "Greatest Hits"-Compilation aus den Annalen der Mailingliste angesehen werden.

Auf der anderen Seite: Falls es irgendwelche Ungenauigkeiten, fehlende Angaben zu Zitaten, Auslassungen und dergleichen gibt, müssen sie hier als Fehler angenommen werden. Da ich die Verantwortung dafür übernommen habe, dieses Material zu präsentieren, muss ich auch die Verantwortung dafür übernehmen, alles so akkurat wie möglich zu präsentieren.

Diese FAQ behandeln die klingonische Sprache im gleichen Maße wie die Mailingliste. Wenn du hier irgendetwas sehen möchtest, das es hier nicht gibt, oder irgendetwas verändern möchtest, dann schreibe mir. Meine Webseite ist ein passenderes Forum für den Ausdruck meines Egos.

1.2. Die tlhIngan Hol-Mailingliste

Für einen sofortigen Kontakt mit der klingonischen Community, ist die Mailingliste immer noch unübertroffen. Es ist eine große Mailingliste mit den meisten hochrangigen Klingonisten als reguläre Beitragende, sowie von Sprechern auf allen Ebenen, bis hinunter zu den blutigen Anfängern. Der Zweck der Mailingliste ist es, ein Forum zu bieten, in denen Leute ihre klingonischen Sprach-Fähigkeiten trainieren können. Kein zusätzlicher Zweck ist vorgesehen oder impliziert.

Die Themen, die auf der Liste diskutiert, werden, sind grundsätzlich ungebunden. Tatsächlich ist es so, dass je weiter die Bandbreite der Diskussionen geht, desto besser wird es für jeden sein, der versucht, seine Fähigkeiten auszubauen. Die offizielle Regelung der Mailingliste ist es, dass du über alles schreiben kannst, solange du es auch Klingonisch schreibst; du kannst auf Englisch schreiben, wenn du über die klingonische Sprache schreibst. Es ist nicht angebracht, über klingonische Kostüme, Angewohnheiten usw. oder über Star Trek-verwandte Dinge zu schreiben, es sei denn, du tust es auf Klingonisch. Schicke keine Briefe an die Liste über Computerviren, Politik, Urlaubsgrüße oder Dinge, die du verkaufen möchtest, außer auf Klingonisch. Schreibe nicht an die Liste, wenn du dich austragen willst und es nicht funktioniert (siehe unten), wenn du es nicht auf Klingonisch tust. Siehst du in diesen Sätzen einen Trend?

Um dich anzumelden, verwende den folgenden Link: (en) http://stodi.digitalkingdom.org/mailman/listinfo/tlhingan-hol

1.2.1 Wer sind die Grammatiker? Wer ist hier zuständig?

MOVED TO... Siehe den Hauptartikel Beginners' Grammarian

Die tlhIngan-Hol-Mailingliste wird offiziell vom KLI betrieben. Administrative Aspekte der Liste werden (hauptsächlich) von d'Armond Speers (Holtej) behandelt. Linguistische Aspekte der Liste werden von Grammatikern behandelt. Die Grammatiker sind hier um zu helfen, hauptsächlich dadurch, dass sie ihre Einsichten und Expertisen mit dem KLingonischen anbieten, und die Diskussion in der richtigen Richtung halten. Selten werden Grammatiker ein hartes Urteil treffen; viel öfter werden sie Hinweise und Richtungen vorgeben. Die Rolle des Grammatikers wurde geschaffen, um eine Art "offizielle" Sicht auf den korrekten Gebrauch des Klingonischen auf der Liste zu erlauben.

Der Großvater aller Grammatiker ist die illustre HoD Qanqor (Captain Krankor). Leider beglückt uns der gute Captain nur noch selten mit seiner Anwesenheit, da er noch dringendere Angelegenheiten mit dem klingonischen Reich zu führen hat. Sein engster Vertreter ist Mark Shoulson, der nun seit Jahren als der offizielle Grammatiker der Liste gedient hat. Mark heißt auch Seqram , oder ~mark. Wenn du einen Offiziellen brauchst, er ist es.

Zusätzlich zu HoD Qanqor und Seqram gibt es eine Reihe von Leuten, die in den vergangenen Jahren als "Beginner's Grammarians" gedient haben. Diese Individuen haben alle eine Reise als Verantwortliche in der Rolle des Grammatikers für KLBC hinter sich, eine Diskussion, die sich spezifisch an die Neuankömmlinge der klingonischen Sprache und der tlhIngan-Hol-Mailingliste richtet.

Diese Leute sind den offiziellen Grammatikern dadurch aufgefallen, dass sie einen hohen Grad an Fähigkeiten in der Sprache haben, und allgemein solltest du ihre Erfahrung und Fähigkeiten wahrnehmen. Es gibt außerdem viele andere, die einen hohen Grad an Erfahrung und Fähigkeiten haben, aber nicht ein offizielles Amt bekleidet haben; wenn du mehr Zeit auf der Liste verbringst, wird dir schnell klar, wer diese Leute sind.

1.2.3 Hilfe! Wie melde ich mich von der Liste ab?

Wenn du angemeldet bist, dann solltest du einen Willkommensbrief mit den entsprechenden Instruktionen erhalten haben, neben anderen Dingen. Von nun an, sei ein verantwortlicher Netzbürger und bewahre diese Instruktionen auf, wenn du dich anmeldest.

Verwalte deine Anmeldedaten unter dem folgenden Link: http://stodi.digitalkingdom.org/mailman/listinfo/tlhingan-hol

Ich habe es versucht. Es funktioniert nicht!

Sende niemals, niemals, niemals eine Nachricht an die Mailingliste, in der du dich darüber beschwerst, dass du dich nicht abmelden kannst. In keinem Fall wird das dazu führen, dass du aus der Liste entfernt wirst. Wenn du weiterhin unpassende Nachrichten an die Liste schreibst, wirst du als zu ignorieren markiert, was heißt, dass du keine Nachrichten mehr an die Liste senden kannst, aber immer noch Nachrichten empfängst. Wenn du freche oder missbräuchliche Nachrichten an den Administrator der Liste sendest, dann wird deine Adresse auf seine schwarze Liste gesetzt und du wirst ihm nie wieder eine Nachricht schreiben können, und damit nie in der Lage sein, dich von der Liste abzumelden. Außerdem wird der Administrator deines E-Mail-Anbieters von deinem missbräuchlichem Verhalten benachrichtigt, was zur Sperrung deines E-Mail-Zugangs führen kann. Dies ist eine unangenehme Situation für alle.

Du kannst eine freundliche E-Mail an den Administrator der Liste schicken, in der du ihn bittest, dich per Hand von der Liste zu entfernen. Dein Administrator ist d'Armond Speers (Holtej), speersd (at) georgetown (dot) edu. Alle freundlichen Anfragen werden so schnell wie möglich bearbeitet, was unter Umständen mehrere Tage dauern kann. Habe bitte etwas Geduld.

Zurück zum Anfang

1.2.4 Was ist der Willkommensbrief, von dem ich immer wieder höre?

MOVED TO... Siehe den Hauptartikel Welcome letter.

1.2.5 Was sind die Regeln für die Liste?

Die Regeln sind im Willkommensbrief angegeben, aber hier ist eine kurze Zusammenfassung. Nachrichten an die Liste gibt es in zwei Richtungen:

  • Geschrieben auf Englisch, Diskussion über die klingonische Sprache (Grammatik, Wortschatz usw.)
  • Geschrieben auf Klingonisch, über alles mögliche.
Solange es auf Klingonische geschrieben ist, kannst du über alles schreiben. Wenn es nicht auf Klingonisch geschrieben ist, dann denke scharf über das Versenden nach. Nachrichten, die nicht in diese beiden Richtungen gehen, sind unpassend. Im schlimmsten Fall werden unpassende Nachrichten direkt aus der Liste entfernt. Hier sind ein paar Beispiele für unpassende Nachrichten, die deine sofortige Entfernung aus der Liste zur Folge haben:

  • Nachrichten mit vulgärere, beleidigender Sprache
  • Virus-Warnungen (wie "Good Times" usw.)
  • Politische Nachrichten ("Communications Decency Act" (CDA) und so weiter)
  • Werbung ("MailCrapper 2000 ist der beste Bulk-Mailer auf dem Markt! Kaufe jetzt!")
Die Verwalter der Liste sind die Einzigen, die bestimmen, was unpassend ist. Wenn du wiederholt unpassende Nachrichten sendest (Infos über klingonische Conventions, Uniformen, Fangruppen usw., die nicht wirklich etwas mit der klingonischen Sprache zu tun haben), kannst du entfernt werden. Nutze einfach logisches Denken und ein bisschen Höflichkeit.

Zurück zum Anfang

1.3 Welche Materialien gibt es zum Klingonischlernen?

1.3.1 Bücher von Mark Okrand

MOVED TO... Siehe den Hauptartikel Portal Canon

1.3.2 Der klingonische Postal Course

MOVED TO... Siehe den Hauptartikel Postal Course.

1.3.3 Klingon Educational Virtual Environment

MOVED TO... Siehe den Hauptartikel MUSH.

Zurück zum Anfang

2. Einleitung / Neuankömmlinge

Du hast dich gerade an der tlhIngan Hol-Mailingliste angemeldet und bekommst deine Mail. Du wirst dich selbst vorstellen wollen, aber wo fängst du an? Auf Englisch oder Klingonisch? Wählst du einen Namen für dich oder hast du einen klingonischen Namen, bist aber nicht sicher, ob du ihn verwenden sollst? Hab keine Angst, die Antworten auf diese Fragen und auf weitere Fragen sind hier.

2.1 Wie sage ich "Mein Name ist ..."?

MOVED TO... Siehe den Hauptartikel Mein Name Ist.

2.2 Wie wähle ich einen klingonischen Namen?

MOVED TO... Siehe den Hauptartikel Klingonischer Name.

2.3 Wie übersetze ich "Bubba" (oder einen anderen Namen) auf Klingonisch?

MOVED TO... Siehe den Hauptartikel Klingonischer Name.

2.4 Was bedeutet KLBC? Was ist die KLBC?

KLBC ist ein Diskussionsforum auf der Mailingliste, für Anfänger der Sprache. MOVED TO... Siehe den Hauptartikel KLBC.

Zurück zum Anfang

2.5 Ich habe gerade das TKD zu Ende gelesen und übersetze nun die Ilias ins Klingonische; hilft jemand mit?

Wir sind froh, dass wir dich haben! Aber schalte mal einen Gang herunter, du Rennfahrer!

Was würdest du von einer Übersetzung von "Singe, oh Göttin, der Zorn von Achilles, dem Sohn des Peleus, der zahllose Krankheiten über die Archäer gebracht hat" erwarten bevor du "Siehe ziele renne" gemeistert hast? Auf irgendeinem Grund suchen sich einige Anfänger das TKD heraus und wollen dann in die schwierigsten Aufgaben übernehmen. Unglaublich.

Hier ist eine Idee: Halte dich für eine Weile auf der Liste auf. Lies alles, was auf Klingonisch geschrieben ist. Versuche ein paar einfache, eigene Sätze in tlhIngan Hol, innerhalb von KLBC. Schreibe über alles, was dir in den Kopf kommt, was du so alltäglich machst, erzähle uns etwas über uns. Arbeite daran, deine eigenen Gedanken und Wörter ins Klingonische zu bringen, bevor du mit denen eines Anderen anfängst.

Und, wenn du immer noch an Übersetzung interessiert bist, dann schaue dir mal die Übersetzungsprojekte an, die vom KLI gesponsert werden. Dies sind koordinierte Anstrengungen von erfahrenen Klingonisch-Sprechern und es gibt immer Raum für neue, energiegeladene Leute, daran teilzuhaben.

Zurück zum Anfang

2.6 Ich sehe immer wieder Wörter, die ich im TKD nicht finden kann. Woher soll ich wissen, was sie bedeuten?

Es gibt viele Quellen für "canonisches" Klingonisch, zusätzlich zum TKD. Was tut der Student des Klingonischen? Muss er alle Bücher, beide Kassetten und alle Ausgaben von HolQeD besitzen und die CD-ROM kaufen, alle SkyBox-Karten sammeln und alle Episoden von TNG, DSN und Voyager, nur um einfachen Unterhaltungen zu folgen? va!

Fürchte dich nicht. Der gütige William Martin hat eine verständliche, kommentierte Liste des kompletten Vokabulars zur Verfügung gestellt, das nicht direkt im TKD enthalten ist. Diese Liste steht der Allgemeinheit auf der Website des KLI unter (1) zur Verfügung. Diese Liste wurde 2005 nicht weiter fortgesetzt, aber die darauf folgenden Wörter sind auf der Webseite des qepHom Saarbrücken unter (2) zu finden.

Zurück zum Anfang

2.7 Wie verwende ich Wörter wie "Asparagus", wenn ich auf Klingonisch schreibe? Soll ich sie phonetisch auf Klingonisch schreiben?

MOVED TO... Sie den Hauptartikel Transliteration.

Zurück zum Anfang

2.8 Warum haben so viele Klingonen Namen, die noch nicht einmal zur klingonischen Phonologie passen?

(3) Jetzt gibt ein par kleine Informationen. Ich muss (irgendwann) einen richtigen Artikel schreiben, über die Star Trek -Feier zum 30-jährigen Jubiläum, von denen ich gerade zurückkomme, aber Marc Okrand hat ein paar relevante Dinge zu dieser Diskussion beigetragen, die ich gehalten habe. Warum gibt es so viele Klingonen mit Namen, die nicht einmal zur [Phonologie][Klingonischen Phonologie]] passen? Es ist deswegen so, weil Klingonen Leute sind (wie auch bei terranischen Kulturen), die manchmal Namen von "Outsidern" annehmen. Dies sind Namen, die zum Gebrauch außerhalb der Kultur oder sozialen Einheit verwendet werden; Namen für Außenstehenden, um sie zu benennen. (Ich habe von terranischen Kulturen gehört, in denen es problematisch ist zu sagen: "Ich weiß nicht, wie ich heiße." Es gibt dort Leute, die einen privaten Namen haben, der nur wenigen oder niemandem bekannt ist, wenn es einen Namen gibt, der in seiner Anwesenheit verwendet wird und einen anderen, der nur in seiner Abwesenheit verwendet wird, die sich nicht entsprechen müssen und auch von gegenteiliger Bedeutung sein können. Und sie können sich auch lokal unterscheiden, so kann ich wissen, wie mich eine bestimmte Gruppe von Freunden nennt, aber nicht, wie mich eine andere Gruppe nennt.) Eine faire Antwort. Und diese Namen müssen nicht klingonisch ausgesprochen werden, weil es keine klingonischen Namen sind. Es sind Namen von Klingonen für Außenweltler.

MOVED TO... Sie auch: Namen

Zurück zum Anfang

2.9 Was ist diese Sache mit der Großschreibung, wenn man klingonisch schreibt? Ist das wichtig?

Kurze Antwort: Ja. Mach es richtig.

Manche Leute argumentieren, der Unterschied zwischen einem großen I und einem kleinen l sei schwer auszumachen, wenn man eine serifenlose Schriftart verwendet und es einfacher ist, wenn man ein kleines i verwendet. Obwohl das richtig sein mag, ist es nicht konsistent mit der klingonischen Orthografie. Das klingonische Schriftsystem ist eine Konvention, und sie ist es aus gutem Grund. Das große I ist eine Erinnerung daran, dass der Vokal offen und nicht geschlossen ist, konsistent mit der Konvention, die Linguisten verwenden, die IPA (Internationales Phonetisches Alphabet) genannt wird. Aber mit den anderen Buchstaben gibt es sogar noch einen anderen Grund: Der Buchstabe q ist nicht derselbe wie der Buchstabe Q. Es gibt Symbole, die unterschiedliche Phoneme im Klingonischen repräsentieren, wie man mit dem Minimalpaar qub selten sein und Qub denken leicht zeigen kann. Wenn man es falsch macht, dann wird man missverstanden und weht mit einer großen Flagge über seinem Kopf, auf der steht: "Ich bin ein Anfänger, und mir ist es egal, ob ich diese Sprache lerne!"

(4)Du weißt: Wenn du nach Frankreich gehst, dann erzählst du denen dort nicht, dass es dumm ist, ein c mit so einem Dingens zu schreiben, um daraus einen s-Laut zu machen ("warum nicht einfach s nehmen? Ich verwechsle die Cedille immer mit einem normalen c, und nebenbei ist s einfacher zu schreiben!"). In der Tat gibt es in einer Standard-ASCII-Schriftart keine Möglichkeit, ein Cedille-bestücktes c von einem normalen c zu unterscheiden, aber bemerkenswerterweise versucht niemand im Netz, die Schreibweise des Französischen zu ändern. Niemand versucht sa m'est egal statt ça m'est egal. Genauso ist es, wenn du einer *tlhIngan Hol*-Gruppe beitrittst: Du änderst auch hier die Schreibweise nicht. So weit ich das einschätzen kann, ist das einfach Arroganz, in eine Gruppe zu kommen und zu sagen: "Hey, ihr kennt die Sprache, dir ich sprecht und lest ganz gut? Nun, ich ändere sie!"

Und, für das Protokoll: Ich persönlich tendiere dazu, Nachrichten mit einem falschen I nicht zu lesen. Sie sind einfach schwieriger für mich zu lesen und ich will den Extra-Aufwand nicht investieren, nur weil ein anderer es nicht richtig schreiben wollte.

Zurück zum Anfang

2.10 Ich hörte Worf gerade Uhga-Buhga zu Dax sagen. Was bedeutet das?

(5) Kurze Antwort:

  1. Solange es der Kontext der Folge nicht hervorbringt, wissen wir es nicht.
  2. Solange Marc Okrand es nicht in Begriffen von tlhIngan Hol definiert, werden es die meisten Klingonisten nicht verwenden.

Lange Antwort:

Von Zeit zu Zeit nutzen Star Trek -Serien eine Sprache, die als "Klingonisch" identifiziert wird, aber sie kümmern sich anscheinend nicht darum, sich auf die wohlbekannte Sprache zu beziehen, die von Marc Okrand beschrieben wurde. In der Praxis heißt dass, dass die Hürden einer wöchentlichen Sendung (wie bei jeder wöchentlichen Sendung) enorm sind. Es sollte nicht überraschen, dass die Produzenten sich nicht allzu sehr darum kümmern, dass die Sprache richtig verwendet wird.

Da Marc Okrand selbst andere Dialekte und Sprachen innerhalb des Reichs beschreibt, ist das nicht inakzeptabel. Wir können es einfach als eine andere Sprache der Kriegerrasse ansehen. Sehr selten lässt Marc Okrand ein paar Begriffe aus den Sendungen in sein Werk einfließen.

Also sind die "komischen" klingonischen Wörter, die man in den Trek-Serien hört (oder in den entsprechenden Romanen liest):

  1. Aus anderen klingonischen Sprachen, die wir nicht kennen
  2. Slang oder umgangssprachlicher Gebrauch, der im TKD oder anderen tlhIngan Hol-Quellen nicht katalogisiert ist.
  3. Zufallsprodukte künstlerischen Gebrauchs, die für echtes Klingonisch stehen sollen.

Da sich das KLI auf die Sprache konzentriert, wie sie von Marc Okrand definiert wurde, gehen die meisten Klingonisten von Möglichkeit 3 aus und ignorieren sie, solange solche Kuriositäten nicht von Marc Okrand bestätigt wurden.

Zurück zum Anfang

2.11 Können wir Satzzeichen verwenden, wenn wir Klingonisch schreiben?

Kurze Antwort: Ja. MOVED TO... Siehe den Hauptartikel über Satzzeichen.

Zurück zum Anfang

2.12 Kann mir jemand eine Liste mit allen klingonischen Wörtern geben?

Dies ist eine verständliche Frage, wenn man die (wachsende) große Zahl an Canon-Quellen für Klingonisch betrachtet. Aber das Problem ist, dass die Klingonische Sprache zu Paramount gehört; sie ist rechtlich geschützt. Wenn jemand eine Liste klingonischer Wörter (oder Beschreibungen der Grammatik) verteilen würden, dann würde Paramount dies als Angriff auf ihre legitimen Verkäufe ihrer eigenen Produkte ansehen, was eine böse Sache wäre.

Nebenbei kann das Zusammenstellen einer eigenen Liste für sich selbst, auch wenn sie aus dem TKD stammt, extrem lehrreich sein. Das TKD enthält Fehler, zum Beispiel Wörter auf der einen Seite, die auf der anderen Seite fehlen. Wenn man sich die Mühe macht, das Wörterbuch zu kopieren, kann man diese Ungenauigkeiten korrigieren. Und man bekommt ein gute Gefühl dafür, welche Wörter es im Klingonischen gibt. Selbst wenn man sich nicht an das genaue Wort erinnern kann, das man sucht, kann man sich vielleicht daran erinnern, dass es das Wort gibt. Es ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg, Klingonisch zu lernen.

Was ist mit all denen anderen Canon-Quellen außer dem TKD? Das KLI pflegt eine Liste von Wörtern, die nach dem TKD herauskamen(6). Ist das nicht eine Verletzung des Copyrights von Paramount? Nun, das KLI hat eine Lizenz von Paramount, als "autorisierter Nutzer" des Klingonischen. Aber frage sie nicht nach eine vollständigen Liste.

Zurück zum Anfang

2.13 Was ist pIqaD? Bedeuten die klingonischen Zeichen im Fernsehen irgendetwas? Wo kann ich lernen, wie man pIqaD liest oder schreibt?

MOVED TO... Siehe den Hauptartikel über pIqaD.

pIqaD-Zeichen

(7)Okuda als künstlerischer Direktor von verschiedenen Star Trek -verwandten Projekten, kreiert nachgemachten, geschriebenen Text auf außerirdischen Anzeigen für einige der Kulissen. Dabei hat er einen Satz an Formen entworfen, die geschriebenes Klingonisch repräsentieren sollen, auch wenn er die Buchstaben selbst und ohne jede Beziehung zwischen dem Geschriebenen und seiner Bedeutung. Diese Formen werden oft als pIqaD-Zeichen referenziert, da im TKD das "Klingonische Schriftsystem" so heißt(8).

pIqaD

Wie im TKD festgelegt, ist die das "Klingonische Schriftsystem (n)". Dr. Lawrence M. Schoen, Urheber und Herausgeber von HolQeD und Mitglied dieser Liste hat penibel diese schönen Bilder von Okudas Buchstaben den Buchstaben Okrand's lateinisiertem klingonischen Alphabet zugewiesen (so, dass beispielsweise tlh ein einzelner Buchstabe ist) und hat eine Computer-Schriftart entworfen, die für jeden nützlich ist, der ein System mit entweder PostScript oder TrueType-Fonts verwendet. Wenn jemand von irgendetwas spricht, das "in pIqaD" geschrieben ist, dann heißt das in der Regel, dass es mit Lawrences Schriftart geschrieben ist. Wenn sie sagen "es scheint in pIqaD geschrieben zu sein", dann meinen sie in der Regel, dass es mit BitStreams Paramont übertragen wurde. Es handelt sich dabei um 10 nutzlose Formen, die zufällig Buchstaben im englischen Alphabet zugewiesen wurden.

Zrajm C Akfohg, von den Klingonska Akademien in Uppsala unterhält eine Seite über "pIqaD, und wie man es liest."(9)

tlhIngan Hol

Die ist die Sprache der Klingonen, geschrieben oder gesprochen. Wenn geschrieben, dann kann sie "in pIqaD" oder mit Okrands lateinisiertem Alphabet geschrieben sein. Wir nutzen dieses lateinisierte Alphabet hier, weil die meisten Computer-Terminals, die auf diese Mailingliste zugreifen, pIqaD nicht darstellen können.

Zurück zum Anfang

2.14 Wann kommt die klingonischen Enzyklopädie heraus? Wo kann ich sie bekommen?

MOVED TO... Siehe den Hauptartikel Klingonische Enzyklopädie.

2.15 Wo kann ich die Wörter des Warrior's Anthem bekommen?

MOVED TO... Siehe den Hauptartikel Warriors Anthem.

Zurück zum Anfang

2.16 Wo kann ich etwas über die grammatikalische Terminologie lernen?

Ein guter, genereller Führer in die grammatikalische Terminologie wird vom "Summer Institute of Linguistics" unterhalten.

Zurück zum Anfang

2.17 Ist Klingonisch in Unicode enthalten?

(10) Nicht wirklich. Klingonisch ist nicht offizieller Teil von Unicode, aber es gibt eine gängige, inoffizielle Unicode-Zuordnung.

Die Klingonische pIqaD -Schrift stand auf der Liste der Zeichen, die in Unicode aufgenommen werden sollten, einige Jahre bevor sie abgelehnt wurde. Es gab viele Debatten darüber, ob es angebracht sei, mit einer Partei, die der Meinung war, dass fiktionale Schriften generell und Klingonisch im Besonderen, nicht zu Unicode gehören sollten. Diese Ansicht wurde irgendwann verworfen, und das relevante Kriterium für eine Aufnahme in Unicode wurde ob es eine genügende Anzahl von Nutzern gibt, die Daten miteinander austauschen müssen oder ob es historisch gesehen wichtig genug ist im Bezug auf vorhandene Daten. Klingonisch wurde abgelehnt, aber es verlor, weil seine potentiellen Nutzer es nicht verwenden. Tatsache ist, dass Veröffentlichungen in klingonischer Sprache im Großen und Ganzen die lateinisierte Fassung verwenden, die im TKD präsentiert wird. Das ist von der Argumentation her ein Henne-Ei-Problem, aber niemand konnte an diesem Punkt gegenüber den relevanten Unicode-Komitees erfolgreich argumentieren.

Wie auch immer, abgelehnt zu sein heißt nicht, dass Klingonisch heutzutage nicht kompatibel zu Unicode ist. Vor ein paar Jahren war Klingonisch eine der unterstützten Sprachen einer bekannten Linux-Distribution, mit einem Metafont-Zeichensatz im pIqaD-Stil, der in einer spezifischen Region von Unicode zugeordnet war, die für den privaten Gebrauch reserviert ist. Diese Zuordnung wurde etwas mehr publik in der CSUR, einer publizierten Liste von konstruierten Skripten: http://home.ccil.org/~cowan/csur/index.html

"Der Zweck der ConScript Unicode Registry (CSUR) ist es, die Zuordnung zu konstruierten/künstlichen Skripten von Blöcken aus dem Bereich von Unicode, der für den privaten Gebrauch reserviert ist (E000-F8FF and 000F0000-0010FFFF), zu koordinieren, was konstruierte/künstliche Sprachen mit einschließt."

Zurück zum Anfang

3. Sprach-Aspekte

3.1 Was ist der Unterschied zwischen Zeitform und Aspekt? Wie drücke ich Vergangenheit im Klingonischen aus?

(11)

Lass uns versuchen, den Unterschied zwischen "Zeitform" und "Aspekt" klar zu stellen, wie er sich in der Grammatik verhält. Viele Studenten von tlhIngan Hol verwechseln diese beiden Konzepte, und es ist sehr wichtig zu verstehen, wie sie sich unterschieden.

Die Zeitform sagt uns, wann die Ereignisse in einem Satz geschehen. Im Englischen (und im Deutschen) ist der Unterschied zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft explizit im Satz angegeben. Zum Beispiel:

Vergangenheit: "Ich war hungrig. Ich aß."
Gegenwart: "Ich bin durstig. Ich trinke."
Zukunft: "Ich werde müde sein. Ich werde ruhen."

In diesen Sätzen ändern die Verben ihre Form, um der Zeitform zu entsprechen, und sie zeigen, wann die Aktion relativ "Jetzt" stattfindet. In tlhIngan Hol gibt es hingegen keine explizierte Markierung der Zeitform. Die relative Zeit, zu der das Ereignis stattfindet, wird durch anderen Kontext angezeigt, zum Beispiel durch ein Zeitwort wie DaHjaj heute oder vaghben vor fünf Jahren. Zum Beispiel:

Vergangenheit: wa'Hu' jIghung. jISop.
Gegenwart: DaHjaj jI'oj. jItlhutlh.
Zukunft: wa'leS jIDoy'. jIleS.

Beachte, dass die Form des Verbs sich nicht verändert. Das Wort jIghung kann gleichermaßen als "Ich war hungrig," "Ich bin hungrig" oder "Ich werde hungrig sein" übersetzt werden. Nur wenn die Zeit des Satzes in einer anderen Art und Weise angegeben wird, kann die passende Übersetzung bestimmt werden. Wenn jemand auf Englisch eine Geschichte erzählt, dann wird die Geschichte in der Regel so präsentiert, dass sie in der Vergangenheit stattgefunden hat, und die Vergangenheitsform wird verwendet. "Vor tausend und einer Nacht bekämpften sich zwei Familien." Aber sieh es als Film und es wird normalerweise in einer theoretischen Gegenwart der portraitierten Handlung erzählt. Der Zeitbezug wird hergestellt und dann nehmen die Ereignisse ihren Lauf. tlhIngan Hol liest sich ziemlich wie ein Drehbuch: wa'SaD wa'ben Suvchuq cha' qorDu'. Hier wird keine Zeitform verwendet, da tlhIngan Hol keine Zeitformen hat.

Aspekt erzählt uns den Grad des Fortschritts einer Handlung in einem Satz. Das Englische unterscheidet zwischen einem einfachen I drink ("Ich trinke") und einem kontinuierlichen I am drinking ("Ich trinke gerade"). Die fortweilende Natur ist ein Beispiel für Aspekt. In tlhIngan Hol wird ein solcher fortweilender oder kontinuierlicher Prozess mit den Typ 7 Verb-Suffixen angezeigt: -taH und -lI' . -lI' impliziert zusätzlich, dass es ein definiertes Ziel gibt oder einen Punkt, an dem die Handlung stoppen soll; ein Konzept, das im Englischen nicht einfach gezeigt wird. Zum Beispiel:

Neutral: jItlhutlh "I drink." (Ich trinke)
Kontinuierlich: jItlhutlhtaH "I am drinking." (Ich trinke gerade)
Fortschreitend: jItlhutlhlI' "I am drinking." (Ich trinke gerade)

Die "fortschreitende" Variante könnte sich auf jemanden beziehen, der gerade in der Mitte der Handlung ist, ein Glas Bier in einem Zug zu leeren, während die "kontinuierliche" Variante nur sagt, dass er gerade aktiv trinkt. Beachte auch, dass die Zeitform hier nicht angegeben ist. Das "neutrale" Beispiel könnte ebenso übersetzt werden als "Ich trank" oder "Ich werde trinken".

Ein andere Typ des Aspekts ist wird als "perfektiv" bezeichnet und sagt, dass eine Handlung bereits vorbei ist, während die Ereignisse im Satz geschehen. Im Englischen wird dies oft mit "had" hatte ausgedrückt. Zum Beispiel:

Neutral: "I sleep." (Ich schlafe.)
Perfektiv: "I have slept." (Ich habe geschlafen.)

Beide Sätze sind in der Gegenwart geschrieben, aber der zweite Satz sagt uns, dass das Schlafen bereits abgeschlossen ist. Der Gebrauch des perfektiven Aspekts wird in tlhIngan Hol mit den Typ 7 Verb-Suffixen -pu' und -ta' angezeigt. Sie sagen beide aus, dass etwas im Kontext des Satzes abgeschlossen ist, aber -ta' hat eine zusätzliche Implikation, dass die Handlung gewünscht und erfolgreich war, was ein weiteres Konzept ist, das im Englischen nicht einfach dargestellt wird. Zum Beispiel:

Neutral: jIQong. "I sleep." (Ich schlafe.)
Perfektiv: jIQongpu'. "I have slept." (Ich habe geschlafen.)
Beendet: jIQongta'. "I have slept [intentionally]." (Ich habe [absichtlich] geschlafen.)

Beachte auch hier, dass die perfektiven Beispiele auch heißen könnten "Ich hatte geschlafen" und "Ich werde geschlafen haben".

Siehe auch MOVED TO... Zeitform

Zurück zum Anfang

3.2 Hey! 'IwlIj jachjaj hat die falsche Wortreihenfolge! Was soll das?

'IwlIj jachjaj ist ein Toast im Klingonischen, der zum ersten Mal von Marc Okrand in CK präsentiert wurde. HoD Qanqor führte das in HolQeD 2:1 an, in einem Artikel über Fehler im Canon. Dr. Okrand antwortete, indirekt, indem er die Wortreihenfolge in Power Klingon ansprach. Mark Shoulson diskutierte dies auf der Mailingliste und seine Kommentare finden sich hier unten.

(Mark Shoulson, Dienstag, 12. Oktober 1993)

Erinnert ihr euch an die Probleme, die wir mit 'IwlIj jachjaj hatten? Nun, Okrand muss etwas davon mitbekommen haben, da es scheint als wäre er zu uns gekommen, um unsere Nasen darin zu reiben und zu sagen, dass es richtig war. Seine -jaj -Phrasen in Toasts und Sprichwörtern haben das Subjekt vor dem Verb. Ich stelle es mir als poetische Struktur vor, formalisiert durch Bekanntheit (so etwas wie "bis der Tod uns scheidet" klingt falsch, obwohl es sich weit mehr an die Struktur hält (nach modernen Standards) als "bis der Tod uns trennt"). So erscheint 'IwlIj jachjaj wiederum als reH tlhInganpu' taHjaj , reH tlhIngan wo' taHjaj und SoHDaq qeylIS qa' yInjaj (mögen die Geister von Kahless in dir leben). Zusätzlich sagt Michael Dorn, dass Toasts eine eigene grammatikalische Struktur haben und dass es kürzlich einen Zwischenfall mit einem Touristen gegeben habe, der die beiden Wörter des Toasts vertauscht hatte (jachjaj 'IwlIj) und damit unabsichtlich alle vorherigen und zukünftigen Generationen der anwesenden Familienmitglieder beleidigt hatte; und dass die Überreste des Touristen immer noch aufgesammelt werden. Ich glaube, dass Okrand uns daran erinnern wollte, wer immer noch das Sagen hat.

Dies wurde erklärt in Klingon for the Galactic Traveler.

Zurück zum Anfang

3.3 Wie formuliere ich Zitate im Klingonischen? (Die Wache sagte: "Stop!")

Das Folgende ist eine Diskussion zwischen Will Martin (WM) und Mark Shoulson (MS) auf der Mailingliste, die das Problem (und was wir darüber wissen) sehr klar beschreibt.

(Mark Shoulson, Montag, 8. August 1994)

MS: Okrand sagte uns, dass Klingonisch keine indirekten Zitate kennt, besonders wenn (wie bei dir) man Har als ein Verb der Rede behandelt (was ich nicht bezweifeln möchte; es macht Sinn). Also sollten diese Sätze in die erste Person gebracht werden.

WM: Danke. Das hatte mich verwirrt. Ich dachte, dass Klingonisch keine direkten Zitate kennt, und da die meisten Beispiele, die ich gesehen habe, auf beide Arten interpretiert werden könnten, hatte ich keine Chance es zu wissen. Das Beispiel in TKD 6.2.5 hat den Sprecher in der ersten Person, der einen Zuhörer in der zweiten Person anspricht, was in einem Satz resultiert, der sowohl ein direktes als auch ein indirektes Zitat sein könnte. Die Person des Subjekts des zweiten Verbs ändert sich nicht:

Ich sagte dir: "Unterbrich mich nicht."
Ich sagte dir, dass du mich nicht unterbrechen sollst.

Hätte das Objekt in einer anderen als in der zweiter Person gestanden, dann hätte ich es eher wissen können. Die Person des Subjekts des zweiten Verbs verändert sich:

Ich sagte ihm "Unterbrich mich nicht."
Ich sagte ihm, dass er mich nicht unterbrechen sollte.

Ich bin neugierig woher du weißt, das Klingonisch keine indirekten Zitate kennt.

MS: Hmm! Ich habe es von einer Sache abgeleitet, die du zitiert hat; es ist mir niemals passiert, dass es so gelesen werden konnte, dass das Klingonische keine direkten Zitate kennt. Wir haben generell daraus abgeleitet, dass es heißt, dass eine indirekte Zitierung im Klingonischen nicht existiert (ich weiß: das ist wie ich es immer verwendet habe, und Nick, und anscheinend kann sich Krankor hier auch daran erinnern). Ich denke, dass jemand Unterstützung von Okrand für die Übersetzung seiner Beispiele durch direkte Zitate statt indirekter Rede bitten könnte; um zu implizieren, dass es als solche angesehen werden könnte. Außerdem macht es mehr Sinn, wenn man Dinge als Zitate statt Objekte annimmt (zum Beispiel "Ich sagte dir: 'unterbrich mich nicht'" mit einer Art Komma zwischen den Sätzen), weil sie in beliebiger Reihenfolge auftauchen können und es keine Beschränkung gibt, dass das Zitat zuerst kommen muss. Das wirft die Frage auf, wie man "Ich sagte, 'Hallo'" sagen könnte, ohne dass es einen Angesprochenen gibt. Wenn man nicht annimmt, dass das Zitat ein Objekt ist, dann sollte es jIja' "nuqneH" oder "nuqneH" jIja' heißen, ansonsten vIja' "nuqneH" / "nuqneH" vIja' (obwohl für mich vIja' "nuqneH" wirklich komisch für mich aussieht). Vielleicht heißt das zweite einfach nur "Ich sagte 'Hallo' zu ihm". Dies wäre eine andere Okrand-Frage.

Zurück zum Anfang

3.4 Wie bezeichnet man ein indirektes Objekt ("gib mir das Messer")? Gibt es so etwas wie ein IO im Klingonischen?

(Will Martin, Samstag, 10. Dezember 1994)

Ein Punkt der Verwirrung für Anfänger ist, dass Klingonisch nicht immer zwischen direkten und indirekten Objekten zu unterscheiden scheint. Für jene, die momentan nicht in irgendeiner Sprache Grammatik lernen ist in dem Satz "Ich give the ball to you" "Ich gebe den Ball an dich" "Ich" das Subjekt, "gebe" ist das Verb, "Ball" ist das direkte Objekt und "dich" ist das indirekte Objekt. Man kann im Englischen das indirekte Objekt durch das vorangestellte "to" erkennen.

Aber dann können wir im Englischen die Sache kompliziert machen, indem wir den Satz umstellen: "I give you the ball" Ich gebe dir den Ball". Nun gibt es keine Präposition mehr. Wir wissen lediglich aus der Konvention heraus, durch die Position der Nomen "dir" und "Ball", dass der Ball das ist, dass wir geben und dass "dir" das indirekte Objekt ist. Wir geben nicht "dir" und wir geben nicht "an dich".

Deshalb solltest du wissen, dass wenn Leute qajatlh schreiben, dass sie "Ich spreche zu dir" meinen statt "Ich spreche dich." Beachte außerdem, dass das wirkliche Äquivalent wäre "Hey! Ich spreche mit DIR!" und es einen freundlichen Wink bedeutet, dass jemand deine Aufmerksamkeit haben möchte.

So können wir im Klingonischen eine klare Version des Satzes als SoHvaD moQ vInob angeben. Wörtlich heißt das "Zur deinem Nutzen gebe ich dir den Ball" oder etwas glatter "Ich gebe den für dich Ball", und man kann verstehen, dass wir ideomatischer eher "dir" statt "für dich" sagen würden.

Wir könnten das selbe Ding mit SoHDaq formulieren, um wörtlicher "an dich" zu sagen, aber du solltest verstehen, dass das im Klingonischen tatsächlich "an den Raum, den du einnimmst" heißt, also während es gut ausdrückt, dass du den Ball in Richtung der Person bewegst, drückt es weniger aus, dass du der Person den Ball gibt, so dass sie ihn haben kann. [Dies ist nur meine Meinung, aber] es ist mehr wie zu sagen "Ich gebe den Ball in deine Richtung".

Aber ich schweife ab ...

Im Klingonischen könnte man auch sagen moQ qanob. Beachte, dass das ein Fehler zu sein scheint. Das Präfix qa- heißt, dass das Subjekt "ich" ist und das Objekt "du". Währenddessen ist das Nomen "Ball" in der der Position, die zum Objekt des Verbs gehört.

Nun, du kannst das im Klingonischen machen und das Resultat ist genauso passend wie "Ich gebe dir den Ball" im Deutschen ist. Es funktioniert normalerweise so, dass das Präfix das Subjekt und das direkt Objekt indiziert, während das explizite Nomen das direkte Objekt bezeichnet.

Zurück zum Anfang

3.5 Wie markiere ich das Haupt-Nomen in einem Relativsatz?

[Siehe die Diskussion unter 3.6]

Zurück zum Anfang

3.6 Was ist dieses "Schiff, in das ich floh"-Thema? (Wie sage ich "Das Schiff, in das ich floh"?)

(Mark Shoulson, Donnerstag, 18. November 1993)

Ich kam schon mehrere Male mit dem "Schiff, in das ich floh"-Problem in Berührung. Für jede, denen das zum ersten Mal passiert: Das ist wieder ein anderes Relativsatz-Problem. Kurze Zusammenfassung: Der Relativsatz entsteht, indem man -bogh an das Verb anhängt. Okrand spricht über yaS vIleghbogh als "der Offizier, den ich sehe" und muleghbogh yaS als "der Offizier, den ich sehe." Dies führte uns früh dazu, uns zu fragen, wie man wohl "der Offizier, den das Kind schlug" im Gegensatz zu "das Kind, das den Offizier schlug" ausdrücken würde. Die Methode, die wir nutzen, die einzige, die, wie ich glaube, einzige Erweiterung, die von Marc Okrand sanktioniert wird, ist, das Kopfnomen mit -'e' zu kennzeichnen: yaS'e' qIppu'bogh puq und yaS qIppu'bogh puq'e'. Späte Entwicklung: in Power Klingon finden wir das Sprichwort Hov ghajbe'bogh ram rur pegh ghajbe'bogh jaj (Ein Tag ohne Geheimnisse ist wie eine Nacht ohne Sterne), was indiziert, dass diese Markierung zumindest optional ist.

Dies führt allerdings zu Problemen bei Sätzen mit Nomen, die bereits Typ 5-Suffixe verwenden. Und es macht auch Probleme, wenn das Nomen im Haupt- und Nebensatz unterschiedlich verwendet wird (zum Beispiel "Wegen des Schiffes, in das ich floh"). Du kannst deine eigenen, haarigen Beispiele zusammenbauen.

Zurück zum Anfang

3.7 Kann ich einen Relativsatz ohne explizites Kopfnomen verwenden?

(Will Martin, Donnerstag, 15. Februar 1996)

Okay, lasst uns unser TKD herausholen. Kapitel 6.2.3, Seite 63:

"... Wie Adjektive, beschreiben sie Nomen ... Das Nomen, das vom Relativsatz modifiziert wird, ist das Kopfnomen ... Die komplette Konstruktion (Relativsatz plus Kopfnomen), als eine Einheit, wird im Satz als ein Nomen verwendet ..."

Wenn du einen Relativsatz ohne Kopfnomen haben willst (einen "kopflosen" Relativsatz), dann wirst du keine Basis haben, um es in einem Satz einzusetzen, da die einzige Regel, die wir darüber haben, besagt, dass die gesamte Konstruktion, die ein Kopfnomen einschließt, als ein Nomen im Satz verwendet wird. Wenn du kein Kopfnomen hast, dann hast du keine Gesamtkonstruktion und du kannst es nicht als Nomen im Satz verwenden. Und wenn du DAS nicht tun kannst, was kannst du dann damit tun? Ich vermute, dass du überhaupt nichts damit machen kannst. Ein Relativsatz ohne Kopfnomen ist ein Wort; ein Satzfragment, das ohne Kontext bedeutungslos ist. Im Speziellen ist der Kontext, den du benötigst, ein Kopfnomen, an die du ihn anwendest. Ohne das gibt es keinen Sockel im klingonischen Satz, in den der Relativsatz passt.

(SuStel, Sonntag, 20. Oktober 1996)

Höre die auf der Star Trek: Klingon CD-Rom, Disk 3 (Language Lab), die Datei "\wav\3k.wav" an. Für jene, die diese CD-Rom nicht haben, werde ich das, was Marc Okrand hier sagt, transkribieren: Dajatlhbogh vIyajbe'. yIjatlhqa'.

Hier hat Okrand sehr spezifisch Dajatlhbogh als Relativsatz ohne Kopfnomen verwendet! Er hat nicht so irgendwas wie Doch Dajatlhbogh vIyajbe' gesagt.

[ANMERKUNG: Dieser Beweis wir als etwas kontrovers angenommen, da die Audio-Datei, um die es hier geht, offensichtlich nicht im Sprachlabor verwendet wird. Es ist immer noch vielleicht eine gute Idee, kopflose Relativsätze zu vermeiden, zumindest bis wir mehr handfeste Beweise für den einen oder anderen Weg haben.]

Zurück zum Anfang

3.8 die mysterischen Doppel-Prädikat-Kausative

(Mark Shoulson; Mittwoch, 20. Oktober 1993)

Wie ich angemerkt habe, haben wir nun endlich ein paar Beweise über Doppel-Objekte im Canon, auf der neuen Kassette. Wir haben Sätze auf dem Band wie ghIchwIj DabochmoHchugh, ghIchlIj qanob, ro'qegh 'Iwchab HInob, jagh lucharghlu'ta'bogh ?HuH ghopDu'lIj lungaSjaj (HuH heißt anscheinend "Zorn"). Beachte, dass dies keine Funktion von Kausativen ist (im dem Sinn, dass dort ein -moH am Verb hängen muss), es ist eine Funktion der Bedeutung (sag mir nicht, dass ghojmoH nicht "lehren" heißt, sondern "verursachen zu lernen"; zum einen sehe ich den Unterschied nicht, neben dem Fakt, dass das Englische ein nicht verwandtes Wort dafür verwendet, und zum anderen erzählst du mir dann, dass Klingonisch, oder wegen mir auch Hebräisch, kein Wort für "lehren" hat? Die einzigen Wörter, die ich dafür kenne, sind von ihren kausativen Modus abgeleitet). Ich habe vor ein paar Monaten angemerkt, dass es auch irgendeinem Grund Sinn machte für mich, "Sie nennen den Wind Mariah" als "Maria" SuS lupong oder vielleicht "Mariah" 'e' zu übersetzen. Es sieht so aus, als gäbe es für solche Dinge nun Unterstützung.

Ich sehe nicht, dass mughojmoHwI' notwendigerweise das beste für "mein Lehrer" ist; es ist sicherlich in Ordnung, aber dann auch wieder ist es ghojmoHwI'wI'. Das erste heißt "derjenige, der mich unterrichtet", das zweite "mein einer, der unterrichtet". Zugegeben, mughojmoHwI' ist genauer und eindeutig, während ghojmoHwI'wI' auch heißen könnte "der Lehrer, den ich eingestellt habe", aber der Kontext wird es in der Regel unterscheiden. Für die Lojbanisten unter uns: Es ist der Unterschied zwischen "le ctuca be mi" und "le ctuca pe mi". Dies kam schon einmal auf, in Nick Nicholas Übersetzung des Vaterunsers, wo er "diejenigen, die gegen uns gesündigt haben" als nuQu'maghwI'pu' übersetzt hat (lasst uns das Qu' für den Moment ignorieren). Ich dachte, dass maghwI'pu'ma' besser wäre, jetzt bin ich mir sicher. Ich denke, du könntest es auch sein.

Zurück zum Anfang

3.9 Was sind transitive / intransitive Verben?

Transitive Verben können ein Objekt haben, intransitive Verben nicht. MOVED TO... Siehe den Hauptartikel Transitivität.

Zurück zum Anfang

3.10 Was ist "Canon"?

Für eine Definition des Wortes Canon MOVED TO... siehe Canon.

Um Canon-Quellen zu finden, MOVED TO... siehe Portal Canon.

Zurück zum Anfang

3.11 Was ist der "Präfix-Trick"?

MOVED TO... Siehe den Hauptartikel Präfix-Trick

3.12 Wo kann ich etwas über neue grammatikalische Regeln erfahren?

Terrence Donnelly hat eine Seite mit "Klingon Grammar Addenda" aufgebaut. Sie ist ein exzellenter Ort, um über das zu lesen, was wir über das Klingonische gelernt haben, das nicht in anderen publizierten Werken enthalten ist.

Zurück zum Anfang

Weblinks

Einzelnachweise

1 : (en) http://www.kli.org/about-klingon/new-klingon-words/ Neue kanonische Wörter auf der KLI-Webseite

2 : http://www.qephom.de/d/newwords.html Neue kanonische Wörter auf qepHom.de

3 : von Mark Shoulson, Dienstag, 10. September 1996, importiert von (en) the Mailing list's FAQ, mit freundlicher Genehmigung des Erstellers d'Armond Speers

4 : von Captain Krankor, Dienstag, 12. Oktober 1993, importiert von (en) the Mailing list's FAQ, mit freundlicher Genehmigung des Erstellers d'Armond Speers

5 : von Joel Peter Anderson, importiert von (en) the Mailing list's FAQ, mit freundlicher Genehmigung des Erstellers d'Armond Speers

6 : (en) http://www.kli.org/about-klingon/new-klingon-words/ New Canonical Words at the KLI homepage

7 : von William Martin, Donnerstag, 18. August 1994, importiert von (en) the Mailing list's FAQ, mit freundlicher Genehmigung des Erstellers d'Armond Speers

8 : The Klingon Dictionary, Seite 11

9 : (en) http://klingonska.org/piqad/ Klingonska Akademien: pIqaD and how to read it, abgerufen am 8. Juni 2014

10 : von Alan Anderson, importiert von (en) the Mailing list's FAQ, mit freundlicher Genehmigung des Erstellers d'Armond Speers

11 : von Alan Anderson, Freitag, 25. Oktober 1996, importiert von (en) the Mailing list's FAQ, mit freundlicher Genehmigung des Erstellers d'Armond Speers

Kategorie: KLI    Letzte Bearbeitung: 28 Dec 2016, durch WikiAdmin    Erstellt: 13 Mar 2016 durch MarcZankl


History: r4 < r3 < r2 < r1 - View wiki text


Ortsangaben
Ortsangaben sind Wörter, die angeben, wo sich etwas befindet. Im Klingonischen ...
FromElvishToKlingon
"From Elvish To Klingon" ist der Titel eines Buchs von Michael Adams, das ...
Wikiversity
Die Wikiversity ist ein offenes Projekt, das verschiedenste Lehrmaterialien ...

Wochentag:
Heute ist DaSjaj


starred Zufälliger Artikel


  • Search

Andere Sprachen:

flag_en.png English
flag_de.png Deutsch
flag_nl.png Create New Topic
flag_fr.png Create New Topic

Das Wiki auf Facebook:

 
Klingonisch-Wiki - Lernst du noch oder sprichst du schon?

All text is available under the terms of a Creative Commons License.
Star Trek™, Klingon™ and related names are trademarks of CBS Corporation and Paramount Pictures, and are used under "fair use" guidelines.