Verwendung von Klingonisch: im Fernsehen - in Kinofilmen - in den Nachrichten - in der Werbung - in der Politik - in der Literatur - Übersetzungen

Mr Klingon

Mr. Klingon ist der Name eines Online-Übersetzers namens "Universal Translator Assistant Project". Sie wurde im Jahre 2009 aufgesetzt und wird von Joel Anderson betreut.(1)

Der Übersetzer

Nutzer werden vor der Verwendung dieses Übersetzers für die Übersetzung von Sätzen gewarnt. Er gibt lediglich Nonsens in Form von wörtlichen Übersetzungen aus und ist damit noch schlechter als der Bing-Übersetzer.

Der Autor der Seite macht deutlich klar, dass es sich nicht um einen wirklichen Übersetzer handelt. Er nennt es ein "schiefgegangenes Wissenschaftsmesse-Projekt". Als Nachschlagewerk verwendet, hilft es einem beim Übersetzen von Texten, als Übersetzer hingegen demonstriert es die Schwächen der maschinellen Übersetzung beim Umgang mit Texten natürlicher Sprachen.(2) Der Autor fügt hinzu, dass "es ein gutes Programm sein kann: zum Amüsieren oder automatischem Nachschlagen von Wörtern, NICHT aber für Übersetzungen".

Bibel

Als Teil des UTA-Projekts hat Anderson eine klingonische Sprachversion (keine Übersetzung) der World English Bible angefertigt. Siehe Religious Text Translation Project für Details.

Siehe auch

Einzelnachweise

1 : (en) Who IS Mr. Klingon? auf mrklingon.org

2 : (en) Theory Behind the UTA auf mrklingon.org

External links

Kategorie: Verwendung    Letzte Bearbeitung: 04 Apr 2017, durch MarcZankl    Erstellt: 04 Apr 2017 durch MarcZankl


 
Das Klingonisch-Wiki ist ein Projekt des Deutschen Klingonisch-Instituts. Alle inhalte werden zu edukativen Zwecken dargestellt Zwecks Förderung der klingonischen Sprache und dienen zur Unterstützung in Kombination mt den bekannten offiziellen Werken zum Thema. Die Begriffe Star Trek™ und Klingon™ sind Eigentum von CBS Studios Inc. und Paramount Pictures.