Verlinke zu Filmen und Serien ganz einfach mit dem Kürzel ST1, ST2 usw. und TOS, TNG, DSN, VOY, ENT, DSC - z.B. so: %DSC%

nuq bop bom

nuq bop bom (wörtlich Von was handelt das Lied? (1)) ist eine Geschichte von Robyn Stewart, die längste Geschichte, die jemals komplett auf Klingonisch geschrieben wurde. Das Projekt begann im September 2011 und dauerte ungefähr ein Jahr. Während des Projektfortschritts schickte Robyn ihre Arbeit in Abschnitten an die Mailingliste, für interessierte Leser und um Rückmeldungen zu bekommen. Als sie die Geschichte fertiggestellt hatte wollte sie diese erst online in einem E-Book-Store veröffentlichen, aber sie zog ihr Projekt zurück, um Probleme mit Fragen zum Copyright aufgrund der Nutzung der Klingonischen Sprache zu vermeiden.

Zusammen mit anderen Werken wurde der Korpus des nuq bop bom dafür verwendet, um den durchschnittlichen Gebrauch der Buchstaben zu berechnen und ein klingonisches Scrabble-Spiel zu entwerfen.

Kapitel

Die Geschichte hat (mindestens) 12 Teile, unterteilt in insgesamt über 120 Teile, die wiederum jeweils zwischen etwa 200 und 300 Wörter enthalten.

Einzelnachweise

1 : (en) Über dieses Blog, von Robyn Stewart

Weblinks

Kategorie: Allgemein    Letzte Bearbeitung: 24 Aug 2015, durch MarcZankl    Erstellt: 24 Aug 2015 durch MarcZankl




VielLärmUmNichts
Viel Lärm um Nichts ist eine Shakespear'sche Komödie die unter der Obhut ...
MarkReed
Mark J. Reed ( Klingonischer Name : marqoS) ist ein US amerikanischer ...
Schiffsbezeichnung
Dieser Artikel analysiert das System von Schiffsbezeichnungen. Es ist keine ...

Wochentag:
Heute ist DaSjaj


starred Zufälliger Artikel


  • Search

Andere Sprachen:

flag_en.png English
flag_de.png Deutsch
flag_nl.png Create New Topic
flag_fr.png Create New Topic

Das Wiki auf Facebook:

 
Klingonisch-Wiki - Lernst du noch oder sprichst du schon?

All text is available under the terms of a Creative Commons License.
Star Trek™, Klingon™ and related names are trademarks of CBS Corporation and Paramount Pictures, and are used under "fair use" guidelines.