Star Trek IV: Zurück in die Gegenwart

Star Trek IV: Zurück in die Gegenwart (Originaltitel: Star Trek IV: The Voyage Home) ist der vierte Star-Trek-Kinofilm und hatte seine Premiere in den USA im Jahr 1986. Er enthielt keine klingonischen Dialoge.

Handlung

Der klingonische Vertreter bei der Föderation, gespielt von John Schuck, fordert die Auslieferung von Kirk für den Mord an Kruges Besatzung und dem Stehlen seines Bird of Prey (siehe ST3. Der Präsident der Föderation lehnt dies allerdings ab. Mittlerweile bedroht eine außerirdische Sonde die Erde, sodass Kirk mit seiner Besatzung im Bird Of Prey 300 Jahre in die Vergangenheit reisen müssen, um zwei Buckelwale zu holen, die im 23ten Jahrhundert ausgestorben sind. Die Wale können mit der Sonde kommunizieren und die Erde retten.

Klingonisch

Obwohl kein Klingonisch in diesem Film gesprochen wird erklärt Scotty Kirk, dass zwar die Schadenskontrolle bei einem klingonischen Schiff einfach, die Sprache zu lesen allerdings schwierig ist.

Weblinks

Star Trek Filme
Star Trek: Der FilmStar Trek II: Der Zorn des KhanStar Trek III: Auf der Suche nach Mr. SpockStar Trek IV: Zurück in die GegenwartStar Trek V: Am Rande des UniversumsStar Trek VI: Das unentdeckte LandStar Trek Treffen der GenerationenStar Trek: Der erste KontaktStar Trek: Der AufstandStar Trek: NemesisStar TrekStar Trek Into DarknessStar Trek Beyond
Kategorie: StarTrek    Letzte Bearbeitung: 23 Oct 2016, durch KlingonTeacher    Erstellt: 31 Mar 2014 durch KlingonTeacher


History: r11 < r10 < r9 < r8 - View wiki text
 
Das Klingonisch-Wiki ist ein Projekt des Deutschen Klingonisch-Instituts. Alle inhalte werden zu edukativen Zwecken dargestellt Zwecks Förderung der klingonischen Sprache und dienen zur Unterstützung in Kombination mt den bekannten offiziellen Werken zum Thema. Die Begriffe Star Trek™ und Klingon™ sind Eigentum von CBS Studios Inc. und Paramount Pictures.